ABAP Development for SAP HANA

SAP HANA ist mehr als nur ein Datenbank-Upgrade. Um das Beste aus Ihrem SAP Hana-System herauszuholen gibt es nur wenige Dinge die es zu beachten gilt. Hier bei C.PARS helfen wir Ihnen, die notwendigen Veränderungen vorzunehmen um die volle Leistungsfähigkeit von SAP HANA auszuschöpfen.

Code-to-Data Paradigm

Mit SAP HANA müssen Ihre ABAP-Entwickler die Art und Weise, wie sie kodieren, überdenken und viel mehr von der Verarbeitungslogik von der Anwendungsschicht auf die Datenbank übertragen. Damit können sie die Vorteile der neuen Features von SAP HANA wie CDS-Views, AMDP und nativem HANA SQL nutzen.

Dies bedeutet nicht, dass alles von der Datenbank verarbeitet wird, aber es eröffnet sich eine neue Welt von Möglichkeiten, z. B. können Datenbankfunktionen in den meisten Fällen genutzt werden damit die Datenbank die Bearbeitung übernehmen kann.

code-to-data2.png

Bei der Entwicklung für SAP HANA stehen zwei wesentliche Ansätze zur Verfügung:

bottomup_377307.png

Dieser Ansatz wird meist mit pre ABAP 7.4 Releases berücksichtigt. Mit diesem Ansatz verwenden wir neue ABAP-Artefakte, um HANA-Sichten und Prozeduren zu konsumieren. Obwohl dies eine praktikable Lösung ist, bringt sie Nachteile mit sich, da Entwickler in beiden Welten arbeiten müssen und viel mehr Aufwand erfordert, um Objekte synchron zu halten.

topdown_377308.png

Ab Release 7.5 ist der Code-Pushdown mit ABAP für SAP HANA aktiviert. Mit diesem Ansatz können Sie neue Datenbank-Views direkt in ABAP anlegen. Dieses Objekt kann dann in SAP HANA eingesetzt werden, d. h. Ihre Sichten und Prozeduren werden in HANA für Sie angelegt, sobald sie aufgerufen werden. Dies verbessert auch das Lifecycle-Management und die Wartung.

Performance Tuning

272478_low.jpg

Hana bietet viele Vorteile, aber der greifbarste ist eine drastische Leistungssteigerung. Um Ihr System nach Hana zu bringen, müssen Sie Änderungen an bestehenden Programmen vornehmen, um deren Leistung zu steigern.

SAP bietet eine Reihe von Werkzeugen an, darunter das Performance Worklist Tool, mit dem Sie mit Hilfe von Power-Us ermitteln können, welche Programme Ihre Problemfälle sind und als erstes geändert werden sollten. Dies ist entscheidend, um die gewünschte Leistungssteigerung zu erzielen.

line.png

Query optimization

Mit dem Code-to-Data-Paradigma bietet SAP HANA neue und verbesserte Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Verarbeitungslogik in Richtung Datenbank vorantreiben können.

Hier sind einige dieser Werkzeuge:

  • SAP hat viele der SQL-Einschränkungen seiner bisherigen Systeme entfernt und bietet eine Vielzahl neuer Funktionen.
  • CDS-Views (Core Data Services) bieten Ihnen eine viel bessere und einfachere Möglichkeit, Ihre Query-Logik in einer benutzerfreundlichen Weise zu kapseln, die viele Funktionen bietet.
  • AMDP (ABAP-Managed Database Procedures) ermöglichen es Ihnen, Ihre Abfragen in einer datenbankspezifischen Sprache, wie z. B. Native SQL oder SQL-Skript, zu schreiben und können im Body eines AMDP-Verfahrens implementiert werden, was einen optimierten Datenbankzugriff ermöglicht.

Impressum | Datenschutzhinweis

2017 © C.PARS GmbH